Immobilienpreise und Mietspiegel Kanton Graubünden Stand Dezember 2021

Letzte Aktualisierung: 01.12.2021

●  Aktueller Quadratmeterpreis für Häuser
CHF 4'676/m²
-2 % in 12M
●  Aktueller Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen
CHF 8'878/m²
+12 % in 12M
●  Aktuelle Miete pro Quadratmeter
CHF 20.00/m²
±0 % in 12M
Loading chart...

Den Kauf eines Hauses schlug in den letzten zwölf Monaten im Kanton Graubünden mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von CHF 4'676 zu Buche. Verglichen mit den 12 Monaten davor entspricht dies einer Preisentwicklung von -2 %.

Eigentumswohnungen im Kanton Graubünden konnte man im vergangenen Jahr im Durchschnitt für einen Preis von CHF 8'878 pro Quadratmeter kaufen. Hier gab es eine Änderung von +12 % im Vergleich zum Vorjahr.

Anders sieht der Trend bei den Mietpreisen aus: Im Kanton Graubünden betragen die Mieten CHF 20.00 pro Quadratmeter und sind damit auf dem Vorjahresniveau.

Mittlere Wohnungsmieten

Mittlere Angebotsmieten für Wohnungen im Kanton Graubünden nach Zimmeranzahl. Vergleich der letzten 12 Monate mit den 12 Monaten davor.
Wohnung Miete pro Monat Δ in 1 Jahr
1-1.5 Zimmer CHF 808.75 -1 %
2-2.5 Zimmer CHF 1'225 -4 %
3-3.5 Zimmer CHF 1'538 -5 %
4-4.5 Zimmer CHF 1'770 -3 %
5-5.5 Zimmer CHF 2'070 -1 %

Mittlere Hauspreise

Mittlere Angebotspreise für Häuser im Kanton Graubünden nach Zimmeranzahl. Vergleich der letzten 12 Monate mit den 12 Monaten davor.
Haus Preis Δ in 1 Jahr
4-4.5 Zimmer CHF 675'000 -2 %
5-5.5 Zimmer CHF 795'000 +1 %
6-6.5 Zimmer CHF 874'500 +17 %
7-7.5 Zimmer CHF 735'000 -5 %
8-8.5 Zimmer CHF 822'500 -17 %

Marktentwicklung für Wohneigentum im Kanton Graubünden

Beim Kauf einer Wohnimmobilie (Wohnung oder Haus) belief sich der mittlere Quadratmeterpreis im Kanton Graubünden im 3. Quartal 2021 auf CHF 7'176. Hinzu kommen noch Erwerbsnebenkosten – Maklergebühren, diverse Steuern und Kosten für den Notar samt Grundbucheintrag – deren Höhe sich am Kaufpreis orientiert.

Seit dem 1. Quartal 2017 sind die Quadratmeterpreise beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses im Kanton Graubünden um etwa 1 % gestiegen, im Vergleich zum Vorjahresquartal ist dies eine Veränderung von ±0 %.

Loading chart...
Angebotspreise für Wohnungen und Häuser pro m²
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Angebotspreise für Häuser
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Angebotspreise für Eigentumswohnungen

Entwicklung der Mietpreise im Kanton Graubünden

Der Quadratmeterpreis bei Mietwohnungen und Häusern im Kanton Graubünden betrug im 3. Quartal 2021 im Schnitt CHF 20.00. Dies entspricht einer Änderung von -1 % im Vergleich zum Vorjahresquartal und von +2 % zum 1. Quartal 2017.

Loading chart...
Angebotsmieten für Wohnungen und Häuser pro m²
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Angebotsmieten für Häuser
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Loading chart...
Angebotsmieten für Eigentumswohnungen

Mieten und Angebotspreise für Immobilien nach Ort im Kanton Graubünden

Loading chart...
Angebotspreise pro Quadratmeter für Eigenheime in den teuersten und günstigsten Orten im Kanton Graubünden in den vergangenen 12 Monaten

Recht ähnlich sieht es bei den Mieten aus: Am teuersten wohnt man in St. Moritz (CHF 32.16 pro m²), Laax (CHF 28.95 pro m²) und Arosa (CHF 27.97 pro m²) während man in Seewis im Prättigau (CHF 16.23 pro m²), Grono (CHF 16.11 pro m²) und Roveredo (GR) (CHF 15.43 pro m²) deutlich günstiger mieten kann.

Loading chart...
Mieten pro Quadratmeter in den teuersten und günstigsten Orten im Kanton Graubünden in den vergangenen 12 Monaten
Angebotspreise für Wohnungen und Häuser, Bruttomonatsmieten für Mietobjekte pro m² der letzten 12 Monate verglichen mit den 12 Monaten davor
Gemeinde ●  Haus kaufen ●  Eigentumswohnung kaufen ●  Mieten
Preis pro m² Δ in 1 Jahr Preis pro m² Δ in 1 Jahr Miete pro m² Δ in 1 Jahr
Albula/Alvra CHF 4'907
Arosa CHF 9'259 CHF 27.97 +6 %
Bergün Filisur
Bonaduz CHF 20.05 +1 %
Bregaglia CHF 10'250
Breil/Brigels
Cazis
Celerina/Schlarigna CHF 15'487
Chur CHF 6'826 CHF 20.86 ±0 %
Churwalden
Davos CHF 11'856 CHF 25.00 +1 %
Disentis/Mustér
Domat/Ems CHF 17.86 ±0 %
Domleschg
Falera
Felsberg CHF 18.01 +4 %
Flims CHF 12'344 CHF 27.60 -1 %
Grono CHF 16.11 +1 %
Grüsch
Ilanz/Glion CHF 5'263 CHF 19.17 +4 %
Klosters CHF 8'373 CHF 11'078 CHF 20.83 ±0 %
Küblis
Laax CHF 10'476 CHF 28.95 +10 %
Landquart CHF 5'909 CHF 17.68 -1 %
Lantsch/Lenz
La Punt Chamues-ch
Lumnezia CHF 7'101
Luzein
Maienfeld CHF 19.01 +6 %
Mesocco CHF 4'842
Obersaxen Mundaun
Pontresina CHF 15'000
Rheinwald
Roveredo (GR) CHF 3'684 CHF 15.43
Sagogn
Samedan CHF 10'750
San Vittore
Schiers CHF 18.57 +19 %
Schluein
Scuol CHF 7'013
Seewis im Prättigau CHF 16.23 +1 %
Silvaplana CHF 14'533
St. Moritz CHF 15'171 CHF 32.16 +16 %
Sumvitg
Surses CHF 3'404 CHF 5'500 CHF 17.27 +23 %
Thusis CHF 18.10 -1 %
Trimmis
Tujetsch
Untervaz CHF 19.71 +7 %
Val Müstair
Vaz/Obervaz CHF 13'612
Zizers CHF 19.38 ±0 %
Zuoz

Allgemeine Informationen zum Kanton Graubünden

image
Quelle: Wikipedia

Graubünden (Kürzel GR; schweizerdeutsch Graubünda, Bündnerland, rätoromanisch [ɡʁiˈʒun], italienisch Grigioni [ɡriˈdʒoːni], französisch Grisons) ist ein Kanton der Schweiz und liegt vollständig im Gebiet der Alpen. Die Amtssprachen Graubündens sind Deutsch, Rätoromanisch und Italienisch. Graubünden ist der einzige Kanton mit drei Amtssprachen; er ist der einzige mit Rätoromanisch und neben dem Tessin einer der beiden mit Italienisch als offizieller Sprache. Graubünden zählt zur Region Südostschweiz und zur Grossregion Ostschweiz. Der Hauptort und zugleich grösste Ort ist Chur.

Quelle: Wikipedia

Über ImmoMapper Analysen

ImmoMapper beobachtet und analysiert seit vielen Jahren den Schweizer Markt für Wohnimmobilien und berechnet jeden Monat Statistiken zu aktuellen Mieten und Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser.

Die Daten stammen aus Immobilieninseraten die ImmoMapper von den grössten Schweizer Immobilienplattformen bezieht. Aus den Daten werden mittlere Angebotspreise und Angebotsmieten berechnet. Um einer Verzerrung aufgrund von Ausreissern mit sehr hohen Preisen vorzubeugen werden statt Durchschnittswerten die Mediane verwendet. Beim Median sind 50% der Preise der Vergleichsgruppe teurer und 50% der Preise billiger.

Die Immobilienmarktstatistik von ImmoMapper wird monatlich aktualisiert. Um den statistischen Fehler klein und die berechneten Werte sinnvoll zu halten werden Medianpreise werden nur dann angegeben, wenn es genügend Objekte für eine statistische Auswertung gibt.

Sämtliche Daten werden für allgemeine Informationszwecke zur Verfügung gestellt ohne eine Garantie auf Korrektheit oder Vollständigkeit. Schlussfolgerungen oder Maßnahmen auf der Grundlage dieser Daten liegen in der alleinigen Verantwortung des Nutzers.

Sonderfall: Zählung der Zimmer im Kanton Genf

Die Zimmer werden im Kanton Genf anders gezählt als im Rest der Schweiz. Im Kanton Genf zählt die Küche als Raum, während das in der übrigen Schweiz nicht der Fall ist. Dies bedeutet, dass z.B. eine 2,5-Zimmer-Wohnung in Zürich einer 3,5-Zimmer-Wohnung in Genf entspricht.

Um die Statistiken schweizweit vergleichbar zu machen korrigiert ImmoMapper dies indem die Zimmeranzahl entsprechend korrigiert wird und eine 3,5-Zimmer-Wohnung in Genf der Kategorie "2-2,5 Zimmer". zugeordnet wird. Dies gilt entsprechend für alle Wohnungen im Kanton Genf.

Quellen: [1],

Immobilienpreise in den grössten Gemeinden im Kanton Graubünden

Immobilienpreise in den grossen Städten

Immobilienmarktdaten nach Kanton


Wollen Sie über ImmoMapper informiert bleiben?
Wenig Emails, jederzeit kündbar, kein Spam.